Die Gemeinde

Geografische Lage

Die Gemeinde Clerf befindet sich im Norden des Großherzogtums. Sie ist Hauptort des gleichnamigen Kantons im Distrikt Diekirch. Nachbargemeinden sind Parc Hosingen im Südosten, Kiischpelt und Wiltz im Süden, Wintger im Westen und Weiswampach im Norden. Im Osten bildet der Fluss Our die Grenze mit Deutschland.

Die Gemeinde Clerf gehört zum Éislek (Ösling), dem luxemburgischen Teil der Eifel. Die Landschaft ist geprägt von freien Hochflächen auf einer durchschnittlichen Höhe von 500 m, in welche Wasserläufe enge Täler geschnitten haben. Die Achse Hosingen-Weiswampach, welche durch Marnach, Fischbach und Heinerscheid verläuft, bildet die Wasserscheide zwischen dem Einzugsgebiet der Flüsse Woltz/Clerf im Westen und Our im Osten. Die steilen Hänge begünstigen die Forstwirtschaft, wogegen die Hochebenen durch Wiesen und Äcker gekennzeichnet sind.

Die Oberfläche der Gemeinde Clerf beträgt 85,6096 km , was 3,31 % der Gesamtfläche des Großherzogtums entspricht. Clerf ist flächenmäßig die zweitgrößte Gemeinde Luxemburgs. Der höchste Punkt der Gemeinde ist der Schwaarzenhiwwel nahe Marnach mit einer Höhe von 544 m, der tiefste Punkt befindet sich auf einer Höhe von 274 m im Tal der Our nahe Roder.


Die Gemeinde Clerf zählt 17 Ortschaften:

  • Clerf
  • Drauffelt
  • Eselborn
  • Fischbach
  • Grindhausen
  • Heinerscheid
  • Hüpperdingen
  • Kalborn
  • Lieler
  • Marnach
  • Mecher
  • Munshausen
  • Reuler
  • Roder
  • Siebenaler
  • Urspelt
  • Weicherdingen                                       


Folgende Weiler, Höfe und Mühlen gehören ebenfalls zur Gemeinde Clerf:

  • Fossen
  • Kaesfurt
  • Kalborner Mühle
  • Katzfeld
  • Kirelshof
  • Lausdorn
  • Tintesmühle

 Einwohnerzahl

Die Gemeinde Clerf zählt am 1. Juli 2015 4.982 Einwohner, davon 1.533 Nicht-Luxemburger (32,05%).

Die hauptsächlichen ausländischen Nationalitäten sind:

  • Portugal (591 Einwohner)
  • Belgien (294 Einwohner)
  • Niederlande (120 Einwohner)
  • Frankreich (100 Einwohner)
  • Deutschland (90 Einwohner)
  • Italien (34 Einwohner)
  • Mazedonien (27 Einwohner)
  • Polen (18 Einwohner)


Insgesamt leben 63 verschiedene Nationalitäten in der Gemeinde Clerf.

Transport und Verkehr

Mehrere Hauptverbindungsstraßen durchqueren die Gemeinde Clerf:

  • N7 Luxemburg-Ettelbrück-Diekirch-Wemperhardt-Belgien
  • N10 Schengen-Wasserbillig-Echternach-Vianden-Marnach
  • N18 Marnach-Antoniushof


Neben diesen Hauptstraßen gibt es eine große Zahl an Staats- und Gemeindestraßen welche die Orte untereinander und mit den Nachbargemeinden verbinden.

Die Eisenbahnlinie Nr. 10 Luxemburg-Ettelbrück-Ulflingen-Gouvy-Lüttich durchquert ebenfalls die Gemeinde Clerf; an ihr befinden sich der Bahnhof Clerf und die Haltestelle Drauffelt.

23 Buslinien des RGTR fahren über 50 Haltestellen auf dem Gemeindegebiet an.